Sie sind hier: Startseite Links Wiki-Sammlung

Wikis

Sammlung von Wikis, die in Seminaren erstellt wurden.

"Repräsentativität" qualitativer Forschung – Wintersemester 2015/16

Qualitative Forschung gilt als nicht repräsentativ. Diese Auffassung wird in der Regel von Vertreter*innen quantitativer Methoden vertreten, aber auch bei „qualitativen Forscher*innen“ ist häufig zu hören oder zu lesen, dass ihre Forschung nicht repräsentativ sei. Eine verwunderliche Haltung, ist doch das Ziel und der Sinn soziologischer Forschung in aller Regel, Erkenntnisse zu gewinnen, die über den konkreten Forschungsgegenstand hinausgehen. Der Geltungsbereich soziologischer empirischer Forschung ist also weiter gefasst, als der Gegenstand einer konkreten Forschungsarbeit. Die Haltung ist aber auch verwunderlich, wenn man methodologische Arbeiten liest, auf denen qualitative Forschung basiert, beispielsweise Texte „der“ Grounded Theory, die darlegen, dass und wie Verallgemeinerung in qualitativen Forschungsmethoden erreicht wird.

"Repräsentativität" qualitativer Forschung – Wintersemester 2015/16 - Mehr…

Analyse statistischer Sekundärdaten | sozialer Zusammenhalt – Sommersemester 2015

Große sozialwissenschaftliche Studien und Erhebungen wie beispielsweise der European Social Survey (ESS) werden gerne und regelmäßig genutzt, um mit den Daten eigenständige quantitative Sekundäranalysen durchzuführen. Das hat viele Gründe: Die Datenfülle ist fast unerschöpflich, die Verwendbarkeit für weitere Analysen ist scheinbar gut, die Institute und Organisationen, die verantwortlich für die Studien sind, haben einen guten Ruf und der Aufwand einer Primärerhebung ist enorm und für viele Projekte nicht zu bewältigen.

Analyse statistischer Sekundärdaten | sozialer Zusammenhalt – Sommersemester 2015 - Mehr…

Hermeneutik und Konstruktivismus – Sommersemester 2015

Gegenstand des Seminars war der wissenssoziologische und methodenbezogene Blick auf Hermeneutik und Konstruktivismus. Was ist Hermeneutik, was Sozialkonstruktivismus aus soziologisch-methodischer Perspektive? Was sind deren zentrale Annahmen und was bedeuten sie für den soziologischen Blick auf die Welt und für die Arbeit mit empirischen Daten?

Hermeneutik und Konstruktivismus – Sommersemester 2015 - Mehr…

Soziologische Medientheorien – Wintersemester 2013/14

„Kommunikationsmedien – insbesondere internetbasierte Medien – haben eine wichtige Funktion in unserer Gesellschaft inne und sie sind verantwortlich für gesellschaftlichen Wandel und für das, was unsere Gesellschaft im beginnenden 21. Jahrhundert prägt. In einem engeren Sinne prägen sie Kommunikation, die der zentrale Motor unserer Gesellschaft ist; in einem weiteren Sinne prägen und formen sie gesellschaftliche Strukturen sowie menschliches Handeln und Denken – die Gesellschaft und ihre Mitglieder sind Teil des Zeitalters der Internet-Kommunikation.

Soziologische Medientheorien – Wintersemester 2013/14 - Mehr…

Öffentlichkeit und Internetmedien – Sommersemester 2013

Öffentlichkeit ist ein wichtiger soziologischer Begriff, der in unterschiedlichen Bedeutungszu­sammenhängen eine Rolle spielt. Im Seminar haben wir klassische soziologische Konzepte von Öffentlichkeit aufgegriffen, um dann einen genaueren Blick auf das Internet und soziale Medien zu legen.

Öffentlichkeit und Internetmedien – Sommersemester 2013 - Mehr…