Sie sind hier: Startseite Personen Manuela Boatcă Forschung

Forschung

Entwicklung der Forschungsschwerpunkte

  • Historisch-vergleichende Soziologie und Weltsystemanalyse; Ungleichheitstheorien; Postkolonialismus; Geschlechtersoziologie; Theorien sozialen Wandels; Gewaltforschung.

 

seit 2006

  • Globale Ungleichheiten, multiple und periphere Modernen, Diskriminierung/Ethnisierung/Rassialisierung im historischen und internationalen Vergleich, mental maps; Migrationsströme;

 

2004-2006

  • EU-Erweiterung, Neokolonialismus in Osteuropa und Lateinamerika, postkoloniale Theorien, Gender und Rassismus;
  • Modernitätsdiskurse im internationalen Vergleich (Westeuropa vs. Osteuropa; Nordamerika vs. Lateinamerika).

 

2002-2004

  • Geschlechter- und Gewaltforschung; Täter-und-Opfer- Konstellationen, Männer als Opfer von Gewalt; feministischer Gewaltdiskurs im internationalen Vergleich (Deutschland, Frankreich, USA); Moderne, Männlichkeit und Gewalt
  • subaltern studies, lateinamerikanische Dependenztheorien, Weltsystemanalyse,  Kolonialismusforschung 

 

1998-2002

  • Feministische Theorie; Soziolinguistik und Sprachsoziologie;  soziologischer Evolutionismus; Theorien sozialen Wandels; rumänische Soziologie.