Sie sind hier: Startseite Personen Nils Ellebrecht

Nils Ellebrecht, M.A.

 

Kontakt

Postadresse:
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Institut für Soziologie
Rempartstraße 15
D–79085 Freiburg im Breisgau

Tel: +49 761 203 9394
Fax: +49 761 203 3492
E-Mail:nils.ellebrecht@soziologie.uni-freiburg.de
Büro: Belfortstr. 20, Hinterhaus, 3. OG, Raum 306
Sprechstunde: nach Vereinbarung

 

Inhaltsverzeichnis
  1. Kontakt
  2. Arbeitsschwerpunkte
  3. Werdegang
  4. Publikationen
  5. Vorträge / Workshops / Tagungen
  6. Lehre

 

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Organisations-, Technik-, Risiko- und Medizinsoziologie

  • Forschung zu Notfallsituationen und Rettungsorganisationen

  • Historische Soziologie

  • Dissertationsprojekt: Organisierte Rettung: Studien zur Soziologie des Notfalls

Das Dissertationsvorhaben besteht aus vier Untersuchungsabschnitten, wobei die ersten drei grob an der Ebenenunterscheidung von Interaktion, Organisation und Gesellschaft orientiert sind. Im ersten Kapitel wird ein soziologisches Notfallkonzept vorgeschlagen, das zwischen der sachlichen, zeitlichen und sozialen Sinndimension von Not- und Rettungssituationen differenziert. Im zweiten Kapitel stehen mit Rettungsdienst und Feuerwehr zwei Organisationen im Fokus, die Notfälle - anders als der Notfalllaie - mit Routinen bearbeiten. Das dritte Kapitel skizziert das Notfallnetzwerk der Gesellschaft und erörtert die Leistungsansprüche, Kooperationserfordernisse und Selbstbilder zwischen denen professionelle und organisierte Retter stehen. Das vierte Kapitel widmet sich einem Sonderphänomen: der Triage. Drei Unterkapitel rücken ihre Modernität ins Licht, indem sie nacheinander die gesellschaftliche, organisatorische und situative Problematik der Triage entschlüsseln.

 

Mitgliedschaften

 

Werdegang

  • Wissenschaftliche Hilfskraft und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Informatik und Gesellschaft Freiburg im Forschungsprojekt Weltbilder der Informatik (DFG) (Okt. 2008 - Juli 2009)

  • Magister Artium in Soziologie und Neuere und Neueste Geschichte (Dez. 2008)

  • Studium der Soziologie, Geschichte, Philosophie und Informatik (2002-2010)

  • Wissenschaftliche Hilfskraft und Tutor am Institut für Soziologie Freiburg, am Max-Planck-Institut für Ausländisches und Internationales Strafrecht (The European Homicide-Suicide Study (EHSS)) und am Science Support Center der Universität Freiburg (2004-2008)

  

Publikationen

 

Monographien

  • Nils Ellebrecht, Andreas Kern (2014): Erwerbsformen in Freiburg: Entwicklungstendenzen, Strukturmerkmale und regionale Besonderheiten (= Beiträge zur Statistik der Stadt Freiburg im Breisgau), Freiburg: Amt für Bürgerservice und Informationsverarbeitung.

  • Stefan Kaufmann, Nils Ellebrecht, Markus Jenki et al. (2013): Sofortrettung bei Großunfall mit Massenanfall von Verletzten (SOGRO).Teilprojekt: Grundlegende Untersuchungen zu rechtlichen, ökonomischen und sozialen Aspekten des Einsatzes von RFID-basierten Triagierungssystemen und UAV bei Großunfällen (Abschlussbericht), Freiburg. (PDF)

  • Nils Ellebrecht (2008): Türkenfurcht und Franzosenhass. Eine Untersuchung der erbfeindlichen Bedrohung unter religionstheoretischen Vorzeichen (unveröffentlichte Magisterarbeit), 120 Seiten.

Herausgeberschaften

  • Markus Jenki, Nils Ellebrecht, Stefan Kaufmann (2014) (Hrsg.): Organisationen und Experten des Notfalls. Zum Wandel von Technik und Kultur bei Feuerwehr und Rettungsdiensten (= Zivile Sicherheit. Schriften zum Fachdialog Sicherheitsforschung 7), Berlin: Lit-Verlag.

Zeitschriftenartikel

Sammelbandbeiträge

  • Nils Ellebrecht, Andrea zur Nieden (2017): Inklusion und Exklusion durch Telemedizin. Zu neuen Formen der Interaktion im vernetzten Rettungsdienst, in: Stephan Lessenich (Hrsg.): Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016.
  • Stefan Kaufmann, Nils Ellebrecht, Markus Jenki (2015): Effektivitätssteigerung durch Informations- und Kommunikationstechnologie? Folgen der Digitalisierung des Rettungsmanagements bei Großunfällen, in: Peter Zoche, Stefan Kaufmann, Harald Arnold (Hg.) Sichere Zeiten? Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung (= Zivile Sicherheit. Schriften zum Fachdialog Sicherheitsforschung 10), Berlin: Lit-Verlag.

  • Nils Ellebrecht, Markus Jenki (2014): Organisationen und Experten des Notfalls: Ein Forschungsüberblick, in: Markus Jenki, Nils Ellebrecht, Stefan Kaufmann (Hrsg.): Organisationen und Experten des Notfalls. Zum Wandel von Technik und Kultur bei Feuerwehr und Rettungsdiensten (= Zivile Sicherheit. Schriften zum Fachdialog Sicherheitsforschung 7), Berlin: Lit-Verlag, S. 11–48.

  • Nils Ellebrecht, Markus Jenki, Stefan Kaufmann (2013): Inszenierte Katastrophen. Zur Genese der Übung im Bevölkerungsschutz und ihren gegenwärtigen Formen, in: Leon Hempel, Marie Bartels, Thomas Markwart (Hrsg.): Aufbruch ins Unversicherbare. Zum Katastrophendiskurs der Gegenwart, Bielefeld: transcript, S. 235–275.

Rezensionen

  • Wieland Jäger, Arthur R. Coffin (2014): Jenseits der Kontrollillusion: Auf dem Weg zu einer Medientheorie der Führung und des Vertrauens in Organisationen, Beltz Juventa. (PDF)

Sonstige Beiträge

  • Nils Ellebrecht, Markus Jenki (2011): Technik und Kultur von Notfallorganisationen im Wandel: Erste soziologische Tagung zu Feuerwehr und Rettungswesen, in: Im Einsatz 18/6, S. 8–11.

  • Nils Ellebrecht, Markus Jenki (2011): Beobachten – Filmen – Befragen. Soziologische Technik-/Organisationsforschung bei Notfallübungen, in: Im Einsatz 18/2, S. 20–25.

 

Vorträge / Workshops / Tagungen

  

Lehre

SoSe 2016: Interaktion, Organisation, Gesellschaft. Einführung in die Systemtheorie

SoSe 2014: Soziologie der Organisation (mit Stefan Kaufmann)

WiSe 2012/13: "Vermittlung – Evaluation – Forschung: Zur dreifachen Funktion der Soziologie und ihrer jeweiligen methodischen Ausrüstung. Am Beispiel der Entwicklung einer Rettungstechnik im interdisziplinären Projekt SOGRO". Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Einführung in die empirische Sozialforschung", Freiburg, 6.2.2013.

SoSe 2012 und WiSe 2012/13: Empirisches Forschungspraktikum I + II: Einführung in die qualitative Interviewforschung: "Experten des Notfalls: Zwischen Routine und Ausnahme. Zum Arbeitsalltag von Rettungsassistenten und/oder Feuerwehr" (mit Jan Kruse)

WiSe 2011/12: Soziologie der Organisation (mit Stefan Kaufmann)

SoSe 2011: Einführung in die Soziologie der Katastrophe

SoSe 2010: Staat und Sicherheit

Sose 2008: Biopolitik und Rassismus (teaching assistant von Stefan Kaufmann)

SoSe 2007: Theorien des Rassismus (Autonomes Seminar unter Supervision von Prof. Wolfgang Eßbach)