Sie sind hier: Startseite Studium & Lehre Studiengänge FAQs

FAQs

-> siehe auch die FAQs auf der Webseite der GeKo.

EUCOR-Studium im Master

Im Rahmen des EUCOR-Lehrverbunds können im Master Soziologie auch Lehrveranstaltungen des Karslruher Instituts für Technologie, der Universitäten Basel, Straßburg (Université Louis Pasteur, Université Marc Bloch, Université Robert Schuman) und Mulhouse/Colmar belegt werden. Interessierte melden sich bitte rechtzeitig vor Studienbeginn der jeweiligen Partneruniversität in der Studienberatung des Fachbeauftragten Christian Dries. Das gilt insbesondere hinsichtlich des Moduls "Soziologische Theorie und Empirie der Moderne", das nicht an einer EUCOR-Partneruniversität belegt werden sollte, da es zum Kernbestand des Freiburger Masterstudiums zählt.

Der Verwaltungsvorgang des EUCOR-Studiums gestaltet sich wie folgt:

A. Wenn die Lehrveranstaltung an der Partneruniversität in Freiburg als - unbenotete - Studienleistung (SL) angerechnet werden soll (z.B. im Modul "Interdisziplinäre Aspekte der Soziologie"):

1. Der Masterbeauftragte füllt in Rücksprache mit der/dem Studierenden ein SL-Formular für die entsprechende Veranstaltung aus und ordnet diese dabei einem Freiburger Soziologie-Modul zu;
2. Die/der Studierende lässt das Formular von der/dem Dozierenden der EUCOR-Lehrveranstaltung ausfüllen und bringt es dem Masterbeauftragten (inklusive eventuell ausgestellter Scheine und/oder anderer Leistungsnachweise) rechtzeitig zurück;
3. Der Masterbeauftragte zeichnet das Dokument ab und leitet es fristgerecht an die GeKo weiter.

B. Wenn die Lehrveranstaltung an der Partneruniversität in Freiburg als - benotete - Prüfungsleistung (PL) angerechnet werden soll:

1. Der/die Studierende lädt das schriftliche Anmeldeformular für PL von der GeKo-Homepage und füllt es - ggf. in Absprache mit dem Fachbeauftragten - aus;
2. Das ausgefüllte und vom Fachbeauftragten abgezeichnete Formular verbleibt zunächst am Institut
und wird nach Semesterende zusammen mit dem Leistungsnachweis der EUCOR-Universität und dem vom Institut ausgefüllten Anerkennungsvorschlagsformular (ggf. in Verbindung mit zusätzlich erbrachten Leistungen) fristgerecht an die GeKo weitergeleitet.

Masterstudierende, die sich für ein ERASMUS-Studium an einer ausländischen Partnerhochschule interessieren, wenden sich bitte an den zuständigen ERASUS-Fachkoordinator.

Interdisziplinäre Aspekte der Soziologie

Im Rahmen des MA-Studiums müssen insgesamt 8 ECTS-Punkte ("alter" MA: 16 ECTS-Punkte) im Modul "Interdisziplinäre Aspekte der Soziologie" erworben werden, d.h. in der Regel aus Nachbarfächern der Soziologie (Geschichte, Ethnologie, Politikwissenschaft ...). Es können jedoch auch weitere Veranstaltungen aus dem Lehrangebot des Instituts besucht werden. In jedem Fall ist vorab mit dem MA-Fachbeauftragten (per Mail oder in der Sprechstunde) Rücksprache zu halten.

MA-Abschlussprüfung

  • Studierende, die ihr MA-Studium vor dem WiSe 2013/14 aufgenommen haben:

Zur Anmeldung der MA-Arbeit bzw. der Abschlussprüfung hält der MA-Fachbeauftragte Anmeldeformulare mit einem detaillierten idealtypischen (!) Ablaufplan vor. Es empfiehlt sich unbedingt, die Anmeldeunterlagen frühzeitig zu besorgen und gegebenenfalls mit dem MA-Fachbeauftragten Rücksprache zu halten, um eventuell auftretende Probleme rechtzeitig vor der Anmeldung zu klären.

Grundsätzlich kann die MA-Arbeit jederzeit (!) angemeldet werden, sobald insgesamt 50 ECTS-Punkte im Master erworben wurden (früher: 80 ECTS-Punkte). Zu beachten ist dabei jedoch, dass der Anmeldezeitpunkt Auswirkungen auf den Zeitpunkt des MA-Abschlusses bzw. das Abschlusssemester hat. Wer gemäß Studienplan bis Ende des Sommersemesters (30.09.) abschließen will, sollte seine Anmeldung bis zum 15.03. beim Prüfungsamt einreichen. Bei späterer Anmeldung kann der Studienabschluss bis Ende September nicht mehr garantiert werden und das Datum des MA-Abschlusses fällt u.U. in das darauffolgende Wintersemester. Wer im Wintersemester abschließen will, sollte sich dementsprechend bis Mitte September anmelden.

Studierende, die ihr MA-Studium zum WiSe 2013/14 aufgenommen haben:

Alle relevanten Informationen zur Masterarbeit und zur mündlichen Masterprüfung sowie die für die Prüfungsanmeldung und die Abgabe der Masterarbeit erforderlichen Unterlagen finden Sie - ausschließlich - auf der Webseite der GeKo (Rubrik "Masterarbeit und mündliche Prüfung").

Nähere Informationen zur Masterarbeit (Themenvergabe, Formalia etc.) finden Sie in §19 der Allgemeinen Bestimmungen der MA-Prüfungsordnung.

MA-Einführungswoche

Eine Einführungswoche zum MA Soziologie findet immer in der ersten Woche vor Semesterbeginn im Mediaraum des Instituts (KG IV, 5. OG) statt. Gemeinsam mit der Geschäftsführung vermittelt der Fachbeauftragte einen Überblick über das Studium und gibt wichtige Informationen zur Prüfungsanmeldung. Der genaue Termin wird rechtzeitig durch Plakate und im Internet bekannt gegeben.

Praktika (Beurlaubung)

Wer beabsichtigt, im Laufe des Masterstudiums ein Praktikum zu absolvieren, kann dies während des Semesters oder in den Ferien tun und sich zu diesem Zweck für ein Semester beurlauben lassen (siehe Hinweise zur Beurlaubung). WICHTIG: Während der Beurlaubung können keine Lehrveranstaltungen mehr besucht bzw. keine Prüfungs- und Studienleistungen in Soziologie abgelegt werden (auch für den MA-Abschluss gilt Immatrikulationspflicht) - außer Prüfungen, die nicht Teil einer Lehrveranstaltung sind (z.B. Sprachkursprüfungen). Zur Beurlaubung ist gemäß Antragsformular außerdem eine schriftliche Bestätigung des MA-Fachbeauftragten vonnöten, die in der Sprechstunde oder via Mail angefordert werden kann.

"Soziologische Theorie und Empirie der Moderne": Wieso zwei separate Module I und II ab WiSe 2013/14?

Im Masterstudium sind generell zwei Seminare aus dem Modul "Soziologische Theorie und Empirie der Moderne" zu belegen. Wer nach der MA-Prüfungsordnung von 2010 studiert, belegt weiter wie gewohnt zwei Seminare aus dem Modul und meldet sich wie gewohnt beim Prüfungsamt dafür an. Studierende ab WiSe 2013/2014 belegen ebenfalls zwei Seminare aus dem selben Lehrangebot, müssen bei der Prüfungsanmeldung jedoch angeben, ob sie das jeweilige Seminar als "Theorie und Empirie der Moderne I" oder "II" belegen.

Studienprojekt (Modul "Forschungsorientierte Praxis")

Das Studienprojekt wird in enger Absprache mit einer zuständigen Betreuungsperson und dem MA-Fachbeauftragten geplant und durchgeführt. Zur Dokumentation des Projekts inklusive der mündlichen bzw. schriftlichen Abschlussprüfung dient eine schriftliche Projektvereinbarung - in Abhängigkeit von der Prüfungsordnung: PO 2010 (mündliche Abschlussprüfung) bzw. 2013 (schriftliche Abschlussprüfung) Vorgesehen ist, das Projekt über zwei Semester zu bearbeiten. Es ist möglich (je nach Projekt u.U. auch nötig), das Vorhaben in einem Semester durchzuführen und abzuschließen. WICHTIG: Das Projekt darf in jedem Fall erst in dem Semester als Prüfungsleistung beim Prüfungsamt angemeldet werden, in dem es auch definitiv abgeschlossen werden soll. Die Anmeldung erfolgt online, wobei für alle Anmeldungen - unabhängig von der/dem jeweiligen ProjektbetreuerIn - der MA-Fachbeauftragte als "Dummy" fungiert (damit nicht für jede Projektanmeldung eine separate Prüfungsleistungsliste erstellt werden muss). Die jeweiligen ProjektbetreuerInnen geben die Abschlussnote des Projekts am Ende des Semesters dann an den MA-Fachbeauftragten weiter, der die Prüfungsleistungsliste für alle Projekte verwaltet und an das Prüfungsamt weiterleitet.

Wann werden meine Noten aus dem vergangenen Semester vom Prüfungsamt verbucht?

In jedem Semester gibt es eine Deadline für die Abgabe aller Noten bzw. Studienleistungslisten eines Semesters beim Prüfungsamt. Dies ist immer der Freitag vor Beginn des neues Semesters, also in etwa Mitte April und Mitte Oktober. Bitte sehen Sie bis dahin - außer in begründeten Ausnahmefällen - von Nachfragen bezüglich Ihrer Leistungsübersicht ab. Das Prüfungsamt benötigt einige Zeit, alle Leistungen zu erfassen. Warten Sie deshalb mit Rückfragen bis Ende der dritten Woche des neuen Semesters. Sollte eine von Ihnen erbrachte Leistung dann immer noch nicht auf Ihrem Transcript erscheinen, wenden Sie sich an das Prüfungsamt bzw. den MA-Fachbeauftragten.