Sie sind hier: Startseite

Suchergebnisse

84 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp













Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Podcast - Philosophie im 21. Jahrhundert
In der 46. Folge des Narabo-Podcasts spricht Christian Dries u.a. über die Philosophie Günther Anders‘, das Verhältnis des Menschen zu Medien und Technik, Methoden der Philosophie und das Anthropozän.
Existiert in Aktuell / Veröffentlichungen
Dossier: Apokalyptik der Gegenwart
Dass wir in apokalyptischen Zeiten leben, ist eine gängige Gegenwartsbeschreibung, vorgebracht meist als dramatischer Weckruf, oft in resignativem Ton und gelegentlich auch als unverhohlene Drohung. Untergangsprognosen gewinnen an Plausibilität, endzeitliche Gestimmtheiten finden wachsende Resonanz. Aus der Spätmoderne, so das Zeitgefühl, ist längst die Zuspätmoderne geworden.
Podcast: Europeans, with Manuela Boatcǎ
Does anyone know what European means?
Starke Männer - Figuren disruptiver Politik
Themenheft der Zeitschrift „Mittelweg 36“ über die politische Sozialfigur der „Starken Männer“
Podcast: "Warum ist eine Soziologie für die Artifizielle Lebenswelt so schwierig?"
Vortrag von Prof. em. Dr. Wolfgang Eßbach im Rahmen der Ringvorlesung "Anthropocene Matters! - Wie das neue Erdzeitalter unsere Welt verändert"
Rückblick auf das Sexualitätsdispositiv
Marginalien zu Foucaults »Die Geständnisse des Fleisches«
Lesen mit Nachwirkungen
Sieben Fragen an Wolfgang Eßbach
Die Gestaltung der Ewigkeit
Die konstitutive Bedeutung von Nichtwissen für den Entsorgungsprozess nuklearen Abfalls Dissertation von Nele Wulf Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 2022
Existiert in Aktuell / Veröffentlichungen / Data
"Airbnb, Campingbus, Minimalismus, Studentenverbindung - Reflexionen über verschiedene Aspekte des Wohnens"
Die Beiträge zum Wohnen entstanden im Rahmen des interdisziplinären Blockseminars “Wohnen – Kulturwissenschaftliche Perspektiven”.
Existiert in Links
Thinking Europe Otherwise. Lessons from the Caribbean
Aufsatz von Manuela Boatca von zwei internationalen Soziologie-Zeitschriften ausgezeichnet