Sie sind hier: Startseite Personen Dominique Schirmer Lehre

Lehre

 Bitte beachten Sie die Hinweise und Empfehlungen zum wissenschaftlichen Arbeiten, Schreiben und Dokumentieren auf  wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben! 

 

Wiki-Sammlung

Hier finden Sie eine Sammlung von Wikis, die die Studierenden in meinen Lehrveranstaltungen erstellt haben.

→ Wiki-Sammlung (öffentlich)

Link zu den aktuellen Seminar-Wikis (nichtöffentlich)

 

Hinweise zur Bearbeitung von Seiten in DokuWiki:

 

Grundlegendes zur Arbeit mit ILIAS-Wikis:

 

 

Inhaltsverzeichnis Lehrveranstaltungen
  1.  

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen

 

Einführung in die Empirische Sozialforschung

mittwochs 14–16, HS 3118

Die Lehrveranstaltung führt in die Grundlagen empirischer Sozialforschung sowie in verschiedene Forschungsansätze der Soziologie ein. Das erfolgt auch über die Darstellung und Diskussion von Untersuchungen Freiburger Forscherinnen und Forscher.

Dominique Schirmer 2009. Empirische Methoden der Sozialforschung. Grundlagen und Techniken. Paderborn.

Vorlesungsseite auf ILIAS

 

Margaret Archer – der morphogenetische Ansatz

donnerstags 18–20, ÜR1

Margaret Archer ist eine in Deutschland auf wundersame Weise kaum bekannte Soziologin, die sich in ihren international renommierten Arbeiten mit zentralen soziologischen Fragen / der Soziologie befasst (hat). Dies sind Fragen zum Verhältnis, zur Interaktion von Mensch und Gesellschaft ("Struktur und Handeln") und zum sozialen Wandel. Sie hat die “Arbeitsthese” der morphogenetischen Gesellschaft entworfen bzw. forscht auf der Grundlage ihres morphogenetischen Ansatzes. Ihre Theorie ist auch ein stark wissenschaftstheoretischer Ansatz, der wesentliche Themen der Soziolgie behandelt (Struktur vs. Handeln; Empirizismus; methodischer Individualismus usw.) und der zudem methodisch-empirisch verankert ist.

Der morphogenetische Ansatz ist komplex und soll im Seminar sorgfältig erarbeitet und diskutiert werden. Wir betrachten deshalb nicht Archers Werk in seiner Gesamtheit, sondern lesen zwei Texte: Das Buch Realist Social Theory: The Morphogenetic Approach von 1995, die epistemologische und methodologische Grundlegung ihres Ansatzes (Müller) sowie einen Aufsatz aus dem Jahr 2013, Social morphogenesis and the prospects of morphogenic society. (In Archer (Ed.), Social morphogenesis. Dordrecht).

Literatur
Archer, Margaret Scotford. 2013. Social morphogenesis and the prospects of morphogenic society. In Dies (Hg.), Social morphogenesis: 1–22. Dordrecht: Springer.
Archer, Margaret Scotford. 1996. Culture and agency: the place of culture in social theory. Rev. ed. Cambridge [England]; New York, NY, USA: Cambridge Unviersity Press.
Archer, Margaret Scotford. 1995. Realist social theory: the morphogenetic approach. Cambridge ; New York: Cambridge University Press.
Cale, Grace / Lydia Shanklin Roll / Margaret Archer 2015. Social Theorizing: An Interview with Margaret Archer. In: Source: disClosure. 2015, Issue 24, p158-169. 12p.
Müller, Hans-Peter. 2015. Der neue kategorische Imperativ? Margaret Archers Trilogie zur reflexiven Lebensführung. Soziologische Revue 38.

Seminarwiki

 

Forschungsmethoden und Statistik für Sozialwissenschaftler*innen 2

Vorlesung und Tutorat

donnerstags 14–16, HS 1098

Die beiden Veranstaltungen Forschungsmethoden und Statistik für Sozialwissenschaftler*innen 1 und 2 vermitteln die Grundlagen der für die Sozialwissenschaften relevanten Statistik und Analysemethoden.
In der Lehrveranstaltung Forschungsmethoden und Statistik für Sozialwissenschaftler*innen 2 geht es um weiterführende Verfahren der deskriptiven Statistik sowie um die sogenannte induktive Statistik. Neben einer Einführung in fortgeschrittene Verfahren wie die Regression und in die Wahrscheinlichkeitstheorie behandeln wir statistische Modelle und Praktiken des Schließens von einer Stichprobe auf die Grundgesamtheit und die Überprüfung von Hypothesen (sog. Signifikanztests) sowie Grundlagen und Probleme des induktiven Schließens. Die Tutorate bieten eine Vertiefung des Stoffes, praktische Übungen sowie Anwendungen mit dem Analyseprogramm SPSS.

Die Vorlesung behandelt forschungstheoretische Aspekte der Statistik, mathematische Elemente der Verfahren, ihre Anwendung und Analyse mit dem Analyseprogramm SPSS sowie Fragen von Nutzen und Anwendung statistischer Verfahren in der sozialwissenschaftlichen Praxis.

Janssen, Jürgen/Wilfried Laatz 2013. Statistische Datenanalyse mit SPSS. Berlin. Springer. (8. Auflage)
Müller-Benedict, Volker 2011. Grundkurs Statistik in den Sozialwissenschaften. Wiesbaden. VS. (5. Auflage)

Vorlesungsseite auf ILIAS

 

 

Vergangene Lehrveranstaltungen

 

ab Sommersemester 2011